Hintergrundschatten

Besucher:
270745
seit 01.12.2014


Kontakt
Impressum

Musikangebote an der igis

In enger Kooperation mit der Offenen Jazz Haus Schule Köln entsteht an der igis ein innovatives und neues Musikprofil mit vielfältigen Angeboten. Dies wurde durch eine großzügige Förderzusage der Wilde Kinder Stiftung und der JaBe Stiftung möglich.
Der Anspruch dabei ist es, allen Schülern niederschwellig Möglichkeiten und Räume für kreatives ästhetisches Handeln zu eröffnen und gleichzeitig eine Umgebung zu gestalten, in der möglichst viele Jugendliche die Option einer soliden musikalischen Ausbildung geboten bekommen.

Die Musikangebote im Schuljahr 2018/2019 können Sie hier herunterladen.

Ziele
1. Schule gemeinsam zum Klingen bringen
Die igis soll einem Ort sein, an dem Schüler „ihre“ Musik gemeinsam mit Lehrern und professionellen Musikern im künstlerisch kreativen Gestalten ästhetisch erleben.

2. Kulturelle Teilhabegerechtigkeit
Allen Schülern der igis soll, unabhängig von ihren persönlichen und sozio-ökonomischen Voraussetzungen, der Zugang zu musikalisch-kultureller Bildung ermöglicht werden

3. Kommunale Bildungslandschaft modellhaft, nachhaltig entwickeln
Durch die enge Kooperation im Bereich Musik sollen langfristig modellhaft inhaltliche Formate und organisatorische Strukturen der Zusammenarbeit und Vernetzung von Schule, musikpädagogischer Facheinrichtung (freiem Jugendhilfeträger), freier Musik-Szene, Hochschulen und gesellschaftlichem Leben in Köln gestaltet werden.

4. Pädagogische Prinzipien
Die Musikangebote basieren auf Offenheit und Solidität sowie Freiwilligkeit, Partizipation, Inklusion und Demokratisierung.

Formate

Um die igis ‚gemeinsam zum Klingen zu bringen‘, bietet die Kooperation den Schülern zahlreiche, sich wechselseitig ergänzende Wege und Formate formalen, non-formalen und informellen Lernens. Zentraler Bestandteil ist das künstlerisch-kreative Musizieren im Klassenverband. Am Klassenmusizieren nehmen alle Klassen der fünften Jahrgangsstufe über 8 Wochen teil. Damit kommen alle Schüler von Anfang an in ihrem schulischen Alltag an der igis mit aktivem und selbstbestimmtem Musizieren in Berührung.

Mit dieser gemeinsamen Erfahrung als Ausgangspunkt eröffnen sich den Schülern dann vielfältige Möglichkeiten der Differenzierung: Im formalen Organisationsrahmen der Schule und unter freiwilliger Teilnahme können sie aktuell mit TeenBand, Breakdance und Instrumentalunterricht im Vor- und Nachmittagsbereich non-formale Bildungsangebote belegen und zudem ’im Freispiel selbstorganisiert und informell ihre Lernprozesse gestalten.

Ein weiterer Aspekt der Vernetzung ist die Öffnung zum Viertel im Sinne der Stadtteilarbeit, wie sie von der Jazzhausschule seit 2013 z.B. in Köln Buchheim mit dem barrierefreien Stadtteilorchester Sounds Of Buchheim erfolgreich betrieben wird. Eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen im Umfeld ermöglicht den Schülern Begegnungen mit Lebenswelten, die außerhalb des schulischen Alltags liegen, z.B. Kirchengemeinden, Jugendeinrichtungen, Bibliotheken oder Altersheime. Hier ist aktuell die gute Kooperation mit der Mauritius Gemeinde zu nennen.

Die Offene Jazz Haus Schule
Kölns innovative freie Musikschule und Zentrum für improvisierte und populäre Musik

In Bands, Gesangs- und Bläsergruppen oder im Instrumentalunterricht, in Workshops und in der Weiterbildung, in Zusammenarbeit mit Schulen und Jugendzentren: Die Jazzhausschule vertritt seit Jahren eine alternative Philosophie von Musikunterricht und Musikvermittlung, einen konzeptionellen Ansatz, der sich seit den Anfängen in den 1980-er Jahren als erfolgreich und richtungsweisend erwiesen hat:
Nach dem Prinzip Musik von Anfang an gestalten Teilnehmer aller Altersstufen diese kreativ und selbstbestimmt, unterstützt von professionellen Dozenten, die mit Offenheit und pädagogischem Feingefühl den Rahmen für qualitativ hochwertige Schaffensprozesse ermöglichen.
Unabhängig ob Laienmusiker, fortgeschrittener Instrumentalist oder Semiprofi in Vorbereitung auf ein Musikstudium – das Grundprinzip ist immer, das schöpferische Potential, das in allen Menschen steckt, offenzulegen und zu stärken. Im kreativen Fluss und ohne Angst und Druck soll die Freude an der Musik geweckt werden und erhalten bleiben – durch die Motivation, die entsteht, wenn wir „Eigenes“ schaffen.
Als unabhängige Facheinrichtung kooperiert die OJHS in den Bereichen der kulturellen Schul- und Stadtteilentwicklung sowie in soziokulturellen Projekten mit Bildungsträgern, wie zum Beispiel der Kölner Musikhochschule, zahlreichen Grund- und weiterführenden Schulen, der Jekits-Stiftung, der Kölner Jugendhilfe und vielen anderen.
Die Förderung der Gesamtpersönlichkeit, die Auseinandersetzung mit aktuellen künstlerischen und gesellschaftlichen Entwicklungen, die Arbeit mit Mädchen und Jungen sowie die Integration ethnischer, religiöser und sozialer Gruppen charakterisieren die Arbeit der Offenen Jazz Haus Schule.
Eigene Veranstaltungsreihen und vielfältige Serviceleistungen runden das Spektrum der Angebote ab.


Hier finden Sie die Datenschutzhinweise.

 

igis
Frankstraße 26
50676 Köln

Tel.:0221 - 355 831 28
Fax:0221 - 355 831 21